Vereinsbrot „Dinkeldose“

„Vereinsbrot“ für die Jugendarbeit

Karlchen´s Dinkeldose ist derzeit unser Vereinsbrot.

Karlchen’s Backstube unterstützt vom 01. April 2020 bis einschließlich
30. Juni 2020 unseren Sportverein!!

50 Cent des Verkaufspreises der DINKELDOSE gehen dann auf direktem Weg in unsere Jugendabteilung!

Hierbei geht es uns vor allem um die Förderung des Jugendsports: Karlchen´s Backstube möchte Wünsche erfüllen, die der Verein seiner Jugendabteilung vielleicht nicht erfüllen kann.

Wir hoffen, dass Ihr alle das leckere Brot in den nächsten Wochen kauft und damit unsere kleinen Sportler unterstützt.

Auf diesem Weg möchten wir uns auch ganz Herzlich bei der
Firma Karlchen´s Backstube für diese tolle Aktion bedanken.

Und nun allen einen guten Appetit

🙂

Der Vorstand
TuRa Löhne 1910

Trainer für die 2.Frauenmannschaft gesucht

Trainer oder Trainerteam für  2.Frauenmannschaft gesucht

Wir suchen für unsere 2.Frauenmannschaft einen neuen Trainer oder ein Trainerteam, da unser jetziges Trainerteam seine Tätigkeit zum Saisonende auf eigenen Wunsch beendet.

Der Kader für die Saison 20/21 wird voraussichtlich ca. 20 Spielerinnen umfassen. Da der Großteil der Spielerinnen noch sehr jung ist, soll der Schwerpunkt auf der technischen und taktischen Ausbildung liegen, um die eine oder andere Spielerin mittelfristig an den Kader der 1.Frauenmannschaft heranzuführen.

Weitere Infos gibt es bei Sven Kleinedöpke unter 0171-2613520 oder svenkleinedoepke@aol.com

TIME TO RUN – START NOW

Unsere Laufgruppe plant grundsätzlich nach den Osterferien wieder einen zeitlich befristeten Lauf-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger anzubieten.

Der tatsächliche Starttermin ist aber von der weiteren Entwicklung der Corona-Epidemie sowie der Dauer der erforderlichen Schutzmaßnahmen abhängig. Über die weitere Entwicklung werden zeitnah über diese Seite informieren.

Details siehe :

https://www.tura-loehne.de/lauftreff/anfaenger-lauftreff-2.html

C- und D-Mädels in Endrunde

Für TuRa ist morgen in der Halle der Olof-Palme-Gesamtschule in Hiddenhausen den ganzen Tag RAMBAZAMBA!!

Denn die C-und D-Juniorinnen TuRa´s stehen ebenfalls allesamt in den Endrunden der Volksbank-Hallenkreismeisterschaften!

Herzlichen Glückwunsch!!

Ab 09.30 Uhr geht´s schon los mit den C-Mädels. TuRa-Gegner sind dann Tus Bruchmühlen, Herforder SV Borussia, SC Enger und die JSG Hiddenhausen.

C-Juniorinnen

Bei den D-Mädels sind ab 11.30 Uhr der SC Enger und der Herforder SV Borussia Friedenstal die Gegner der TuRaner.

D-Juniorinnen

Allen wünschen wir viel Erfolg und viel Unterstützung!!

Spatzenberg Cup 2020 Update

Nachdem es leider doch wiederum eine kurzfristige Absage des ungarischen Teilnehmers gab, freuen wir uns umso mehr, den Halleschen Fußballclub als zusätzlichen Teilnehmer bei unserem Spatzenberg Cup 2020 begrüßen zu dürfen.

Herzlich willkommen beim Spatzenberg Cup 2020!

Somit starten in 2020 der Titelverteidiger Arminia Bielefeld, FC Ingolstadt, Kieler SV Holstein, SC Paderborn 07, Hertha BSC und Hallescher FC!

Wir freuen uns auf einen erfolgreichen Cup 2020!

Vom 06.06.–14.06.2020!! (save the date)

E1 in Endrunde der Hallenkreismeisterschaft

Die Endrunde der Hallenkreismeisterschaft ist dieses Jahr fest in Löhner Hand. VfL Mennighüffen, SVLO und eben TuRa´s E1 stehen neben Rödinghausen in der Runde der letzten Vier. 
Herzlichen Glückwunsch Jungs !!

Los geht´s am Sonntag, dem 08.03.2020 um 13.00 Uhr in der 
Halle, Olof-Palme Geamtschule, Pestalozzistr. 5, 32120 Hiddenhausen

toi toi toi

E2 – Torregen in Mennighüffen

„Läuft bei uns“, um es in den Worten der E2 – Spieler auszudrücken. Beim E3/E2 Hallenturnier 2020 des VfL Mennighüffen jagte ein Tor das nächste. Die Mannschaft erspielte sich ein beeindruckendes Torverhältnis von 35:2 Toren in 4 Spielen. Die Partien endeten:
VfL Mennighüffen E3 – TuRa Löhne 0:11
SC Vlotho E2 – TuRa Löhne 1:8
JSG Hiddenhausen E3 – TuRa Löhne 1:8
TuRa Löhne – SC Enger E2 8:0
Wir gratulieren den Jungs und dem Trainerteam zu solch einer soliden Leistung und freuen uns auf weitere zahlreiche Siegestreffer im Rest der Saison.

So soll es sein, so kann es bleiben…

Kaum ist die Hallensaison gestartet, schon halten die Jungs aus der E2 stolz Ihren ersten Siegerpokal in den Händen. Es war ein Wochenende ganz im Namen des Lieblingshobbies der Kicker. Am Samstag, den 30.11.19 mussten sich die Spieler beim E2 Turnier des TV Elverdissen erst einmal an die 4+1 Aufstellung gewöhnen und erspielten dort einen guten 6. Platz. Am Sonntag den 1.12. ging es dann frischen Mutes nach Vlotho zum 7. FC Exter Volksbank Cup der E-Junioren. Dort zeigten sie beeindruckende Spiele und schafften es ohne Gegentore durch die Gruppe Phase (1:0 gegen den FC Exter, 1:0 gegen TBV Lemgo und 3:0 gegen die JSG Kachtenhausen Helpup), um schließlich in einem Finale auf Augenhöhe auf das Team des SV Werl Aspe zu treffen. Es waren spannende 10 Minuten Spielzeit und das Publikum fieberte lautstark mit. Jedoch bekam keine der beiden Mannschaften den Ball in den Kasten, so dass es zu einem fesselnden 9 Meter Schießen kam, in welchem die Löhner ganz knapp triumphierten. Enorm war der Jubel und die Freude über den Pokal. In diesem Sinne wünschen wir allen Vereinskameraden und Fussballfreunden ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Was lange währt…


…freudestrahlend nimmt das Team den lang ersehnten Pokal entgegen. „Stadtmeister“ , na endlich!
Nach vielen Versuchen und dem gefühlt „ewig 2. Platz“ bei den Stadtmeisterschaften, ist es geschafft und das ganze auch noch ohne Gegentore. Die gute Vorbereitung hat sich nun bezahlt gemacht. Das war eine super Leistung. Der Titel hat noch gefehlt in der Sammlung der E2. Trainer Andrej Hein fällt ein Stein vom Herzen, als auch das letzte Spiel gewonnen ist und der Sieger feststeht. „Es hat richtig Spaß gemacht zuzuschauen“, finden auch die stolzen Eltern. Die Ergebnisse können sich in jedem Fall sehen lassen: TuRa-Gohfeld 3:0, SVLO-TuRa 0:2, und
Mennighüffen-TuRa 0:2. „So kann es den Rest der Saison weiter gehen!“ da sind sich alle einig.

Schon wieder vorbei …

… viel zu schnell ging das erste TuRa Feriencamp am Obernfeld mit der Audi Schanzer Fußballschule vorbei.

Eine Woche Trainingscamp ist vorüber und es waren am Obernfeld nur glückliche Gesichter zu sehen. Und dies nicht nur bei den teilnehmenden Kids.

Viele tolle Übungen, reichlich Spaß, sogar eine Trainer-Fortbildung, Urkunden, Pokale, gemeinsames Mittagessen jeden Tag etc., dies sind nur einige Punkte, die diese Woche für die Kids zum unvergessenen Erlebnis machte.

„Das war toll!! – Wann ist das nächste Camp? – Das hat ganz viel Spaß gemacht! – Tolle Trainer! “ – und viele, viele andere positive Meinungen wurden geäußert.

Auch deshalb und mit Rücksprache der Audi Schanzer Fußballschule, wird das Feriencamp in 2020 mit einer zweiten Ausgabe seine Wiederholung finden.

Vom 29.06.2020 – 03.07.2020 !!

Wir freuen uns auf diese Partnerschaft!

Spatzenberg Cup 2020 – Update

Soeben erreichte uns auch die Zusage von Hertha BSC Berlin!

Nach der für uns sehr erfreulichen Zusage des Kieler SV Holstein 1910, „Die Störche“, freuen wir uns auf die „Alte Dame“ Hertha.

Somit starten in 2020 nun schon der Titelverteidiger Arminia Bielefeld, FC Ingolstadt, Kieler SV Holstein und Hertha BSC!

Wir freuen uns auf noch bestimmt weitere Zusagen und planen schon jetzt wieder einen erfolgreichen Cup 2020!

Vom 06.06.–14.06.2020!! (save the date)

1. Fußball-Camp bei TuRa gestartet

Heute Morgen war es soweit, quirliges Treiben am Obernfeld obwohl Ferien sind.

Ca. 60 Mädchen und Jungen trafen sich voller Vorfreude auf der Sport-Anlage um am ersten TuRa-Fußball-Camp mit der Audi-Schanzer-Fußballschule des FC Ingolstadt teilzunehmen.

Auf ging´s zur Einkleidung, bei der jeder Teilnehmer eine hochwertige Trainings-Ausrüstung, bestehend aus Stutzen, Hose, Trikot und Trainingsoberteil mit eigenem Namensaufdruck erhielt.

Natürlich, wie sollte es anders sein, in Schwarz/Rot, wie es sich am Obernfeld gehört. 😉

Wir teilen uns die Farben mit dem FCI.

Nach der Aufteilung in die einzelnen Gruppen herrschte den ganzen Tag über ein reges Treiben auf dem Gelände, auch beobachtet von so manchem Elternteil.

Tolle Übungen, die Kinder immer in Aktion, so soll es sein, das macht Spaß!

Zur Mittagszeit werden die Kids auch jeden Tag verpflegt, alles ist organisiert!

Positive, aber müde Gesichter zum Schluss ließen den Tag dann auch ausklingen und wir freuen uns auf morgen.

Auch hier denken wir, wird es nicht das letzte Camp bei TuRa sein!

Arminia Bielefeld – No.1 beim Spatzenberg Cup

Erstmals in der 13jährigen Geschichte des Spatzenberg Cup ist es einem Team gelungen, den Pokal zum dritten Mal hintereinander zu gewinnen! Arminia Bielefeld!

Nun geht der große Wanderpokal, gestiftet von Hermes-Einrichtungs-Service, nach dreimaligem Gewinn souverän in die Hände der Sieger über und verlässt die Sportanlage am Obernfeld.

Ein wirklich einzigartiger, auch emotionaler Spatzenberg Cup 2019 ist vorüber und hat mit Arminia Bielefeld einen würdigen Sieger.

Es war eine mehr als gelungene Veranstaltung über fünf Turniertage am Obernfeld. Was durch die immer wieder vollen Ränge auf der Anlage, an den Buden, im Zelt, rund um das Vereinsheim und auf der Rasenfläche auffiel. Einfach ein rauschendes Fest über zwei Wochenenden.

Mit viel Herzblut und ganz viel intensiver Arbeit im Vorfeld wird dieser Cup von Jahr zu Jahr besser.

1000-Dank an alle engagierten Helfer, Unterstützer, Spender, Organisatoren, Freunde, Familien, Firmen, Sponsoren, fleißigen Hände, die diesen Cup wieder einmal einzigartig ausgerichtet haben!!  

Ihr wart SENSATIONELL!!

Was auch durch die ganzen positiven Rückmeldungen unterstrichen wird!!

Nach dem Cup ist vor dem Cup!

Unter diesem Motto geht es für Einige schon wieder in die Planung für den Cup 2020 vom  

06.06.–14.06.2020.

Die ersten Orga-Team-Treffen finden dann ab September statt, wer sich dann anschließen möchte ist immer herzlich willkommen, damit der Cup auch in Zukunft weiterhin existieren kann.

Souveräner Saisonabschluss

Es ist geschafft – am Sonntag , den 7.7.19 spielten die 2010er ihr letztes Turnier als F1 und hinterließen bei den Gegnern keinen schlechten Eindruck. Eingeladen wurde das TuRa-Team vom TUS Sennelager zu deren alljährlichen Sportwerbewoche, genauso wie 7 weitere F1 -Mannschaften. In dem Turnier wurde Jeder gegen Jeden gespielt und außer in dem letzten Spiel gegen den DJK/SSG Paderborn , welches 1:1 Unentschieden ausging, gewannen die Löhner alle Partien und gingen so, mit sagenhaften 19 Punkten aus 7 Spielen, als Sieger des Turnieres vom Platz . Sichtlich stolz präsentieren die Jungs Ihre Pokale und freuen sich nun auf eine wohlverdiente Sommerpause, um in der nächsten Saison als E2 wieder richtig Gas geben zu können.

Was sind wir? Ein TEAM! Wer sind wir? TuRa Löhne!

So lautet der Schlachtruf der F1 Mannschaft von Andrej Hein und Adem Karabiyik. Und das es genau darauf ankommt, bewiesen die Kicker am 20.6.2019 beim Familientag des 13. Spatzenberg Cups bei strahlendem Sonnenschein. So konnte das Team den begehrten Titel verteidigen. Angetreten sind 8 Vereine aus der Umgebung, welche in 2 Gruppen spielten. Als erstes trafen die Gastgeber auf die Truppe vom SV Eidinghausen-Werste und behauptete sich mit einem soliden 4:1. Weiter ging es gegen den FC Löhne-Gohfeld, wo sie sich ein 2: 0 erspielten. Als letztes Gruppenspiel trafen Sie auf das Team der JSG Hiddenhausen und erspielten sich mit einem 1:1 den Einzug ins Finale. Nach dem Finalderby gegen den SVLO, welches Sie mit einem knappen 1:0 für sich entschieden, freuten sich die Jungs besonders über ihren Sieg. In diesem Sinne gratulieren wir dem gesamten Team und freuen uns auf das nächste Jahr.

4. Platz der Altherren in Polen

TuRa Altherren Mannschaft Polen 2019

Chodziez/Löhne. Die Ü32-Fußballer von TuRa Löhne schreiben internationale Geschichte. Bei der 10. Auflage des stark besetzten Turniers im polnischen Chodziez ziehen die TuRaner als erste deutsche Auswahl ins Halbfinale ein. Am Ende belegt die Mannschaft den vierten Platz. 

Das Turnier in Polen wird seit zehn Jahren vom ehemaligen FIFA-Schiedsrichter Zbigniew Marczyk ausgerichtet. Der Referee stellt Jahr für Jahr ein starkes Teilnehmerfeld mit Mannschaften aus Deutschland, Polen, der Ukraine oder auch Weißrussland zusammen. „Leider mussten in diesem Jahr zwei Teams aus Weißrussland kurzfristig absagen, weil es Probleme mit dem Visum gab“, erzählt Marczyk.

Dennoch konnte sich das Starterfeld wieder sehen lassen. „In vielen Mannschaften waren ehemalige Profis aus Osteuropa dabei“, berichtet TuRa-Trainer Sven Wihan. Die sind zwar nicht mehr im besten Fußballalter, haben an der Kugel aber nichts verlernt. Daher backten die Löhner, die in den beiden Vorjahren nur auf den hinteren Plätzen landeten, zu Beginn des Turniers eher kleine Brötchen. Dass sie am Ende sogar um Platz eins mitspielen würden, daran war vor dem ersten Anpfiff nicht zu denken. 

Angefeuert von der zweiten Mannschaft, die mit nach Polen gereist war, starteten die TuRaner mit einem 3:2-Sieg über Mechanik Bobolice in das Turnier. Im zweiten Spiel wurden die Hoffnungen auf eine gute Platzierung kurz gebremst. Gegen den Turnierfavoriten Victoria Sionova unterlagen die Löhner trotz starker erster Halbzeit mit 3:6. Ein 1:1-Unentschieden im dritten Gruppenspiel gegen Oldboje Bialystok reichte den TuRanern aber zu Platz zwei in der Gruppe – und damit zum Einzug ins Viertelfinale.

In der Runde der letzten acht Mannschaften ging es heiß her. Nach dem frühen 0:1-Rückstand wehrte Keeper Juha Hiljanen im Viertelfinale gegen KP Zielona Gora einen umstrittenen Neunmeter ab und Kai Albrecht schoss in der Nachspielzeit den 1:1-Ausgleich.

Im anschließenden Neunmeterschießen setzten sich die Löhner mit 6:5 durch und sicherten sich das Ticket für das Halbfinale. „Wir gehörten spielerisch vielleicht nicht zu den vier besten Teams. Wir haben aber den richtigen Willen gehabt. Das hat uns bis ins Halbfinale gebracht“, sagt Sven Wihan. Anerkennung für die Leistung gab es auch von Nachbarn FC Exter, der als zweite deutsche Mannschaft in Polen den zwölften Platz belegte.

Gegen die mit Ex-Profis gespickte Auswahl vom Gastgeber Chodziez sind die TuRaner im Halbfinale aber chancenlos, verlieren mit 0:3. „Da war nichts zu holen“, war die übereinstimmende Meinung in der Mannschaft. Im Spiel um Platz drei unterlag das Team am Ende mit 1:3 gegen Fortuna Sionova. Da war die Luft nach einem langen Turniertag bei Temperaturen über 30 Grad aber schon raus. Am Ende überwog aber die Freude über Rang vier.

Bei der stimmungsvollen Siegerehrung am Vereinsheim in Chodziez bekamen die TuRaner nicht nur den Pokal für den vierten Platz, sondern auch wieder die Auszeichnung als fairste Mannschaft des Turniers überreicht. Im kommenden Jahr wollen die Löhner wieder in Polen dabei sein. „Wir haben schon wieder eine Einladung bekommen“, berichtet Abteilungsleiter Frank Dinnendahl.


Neuer Teilnehmer-Rekord beim Löhner Spatzenberg-Lauf

Bei erneuert bestem Sommerwetter (oder auch „Spatzenberg-Wetter“ genannt) fand am letzten Sonntag die bereits 4. Auflage des vom TuRa Löhne Lauftreff organisierten Spatzenberg-Laufs statt. Bei den insgesamt 3 Läufen erreichten erstmals 311 Läuferinnen und Läufer das Ziel (293 Finisher im Vorjahr) am Löhner Obernfeld.

Um 10.15 Uhr gingen als erstes die Schüler und Schülerinnen auf die 3 km-Strecke. Nach 12:18 Min. erreichte Timo Alexander Streeck von der Bertolt-Brecht Gesamtschule als Erster das Ziel. Ihm folgenden mit Mattis Büsching (12:33) und Leo Moritz Lenger (12:35) zwei Läufer vom Kinderlauftreff Vlotho.

Den Lauf der Schülerinnen gewann Clea Lena Dick (15:27) vor Kim Kaja Schütte (15:28) – beide Städtisches Gymnasium Löhne- vor Lemona Held (15:30) von der Grundschule Löhne-Ort. Die Mannschaftswertungen bei den erstmals ausgetragenen Löhner Schulstadtmeisterschaften sicherten sich die Grundschule Löhne-Ort bei den Grundschulen und das Städtische Gymnasium Löhne bei den weiterführenden Schulen.

Die Ergebnisse des Schülerlaufs sind hier zu finden: https://my1.raceresult.com/129244/

Beim 10 km-Lauf konnte Sebastian Maschmeyer (Hillpower) in einer Zeit von 37:09 Min. seine Erfolge aus den beiden Vorjahren wiederholen und somit den Hauptlauf bereits zum 3. Mal gewinnen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgendem ihm in diesem Jahr Marcel Baloi (38:23) und Malte Bröhenhorst (39:16) vom SC Aquarius Löhne.

In der Frauenwertung konnte Jessica Bogdan vom Gastgeber TuRa Löhne ihren Heimvorteil nutzen und den 10 km-Lauf in einer Zeit von 51:13 Min. für sich entscheiden. Den 2. Platz belegte Nadine Polifka (53:08) vor Tanja Jockheck (55:19).

Beim 6 km-Lauf konnte sich der Vorjahreszweite Philipp Peixoto Gonzales von der TG Werste um einen Platz verbessern und den Lauf in einer Zeit von 23:03 Min. für sich entscheiden. Ihm folgten Erhan Ekinci (23:14) von der Ezidischen Gemeinde Ulenburg und Sören Kuhlmann (23:28) von Hermes auf den weiteren Plätzen.

Als Siegerin des 6 km-Laufs der Damen durfte sich Ariane Papke-Maxa (25:48) vom Städtischen Gymnasium feiern lassen. Auf den Plätzen 2 und 3 folgten mit Sandra Börger-Fischer (28:15 / TuRa Löhne) und Andrea Homburg (30:08 / Nolte Küchen) zwei weitere Lokalmatadore.

Als Sieger der Mannschaftswertung im Firmenlauf durfte in diesem Jahr das Team von Hermes den großen Wanderpokal (gestiftet von der Fa. Paul Schulten + Sohn) in Empfang nehmen. Die Plätze 2 und 3 belegten die Plätze die Teams der Ezidischen Gemeinde und der Fa. Remmert. Bemerkenswert sind die Verbesserung der Zeiten in der Firmenlaufwertung. Die diesjährige Siegerzeit (1:45:59 bei 4 Team-Mitgliedern) war mehr als 12 Minuten schneller als die Siegerzeit (1:58:10) im Vorjahr. Gleich sechs Firmenteams waren in 2019 schneller als das Siegerteam in 2018.

Die Ergebnisse der Läufe über 10 km u. 6 km sind hier zu finden: https://my3.raceresult.com/114610/results?lang=de

Nun heißt es für die Organisatoren: „nach dem Lauf ist vor dem Lauf“. Der 5. Spatzenberg-Lauf findet am 07.06.2020 statt, hoffentlich wieder mit Spatzenberg-Wetter und vielen gut gelaunten Läufern wie in diesem Jahr.

Als Siegerin des 6 km-Laufs der Damen durfte sich Ariane Papke-Maxa (25:48) vom Städtischen Gymnasium feiern lassen.

 

20.06. Familientag beim Spatzenberg Cup 2019

20.06. Familientag beim Spatzenberg Cup 2019

Nach dem ersten erfolgreichen Wochenende mit den beiden tollen Qualifikationsturnieren und der herrlichen Stimmung am Obernfeld starten wir morgen in den Familientag bei Spatzenberg Cup 2019.

Über den ganzen Tag finden ab 09:00 Uhr Turniere der einzelnen Altersklassen statt.

RasenKunstrasen
Feld 1
Kunstrasen
Feld 2
09:30 – 13:00Bambini
8er
09:00 – 11:00E2
8er
09:00 – 11:00E2
8er
13:30 – 17:00Mini
8er
11:30 – 13:30F2
8er
11:30 – 13:30F2
8er
    14:00 – 16:30F1
8er
14:00 – 16:30F1
8er
16:30 – 19:00C-Mädchen
6er
16:30 – 19:00C-Mädchen
6er

Zusätzlich kann zum ersten Mal auf eine aufblasbare, übergroße Dartscheibe als Torwand geschossen werden, das Spielmobil ist da und es gibt eine große Tombola !!! Wie gewohnt ist auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt !!!

Wir wünschen allen Teilnehmern und Besuchern eine schöne Zeit im Obernfeld 88, bei TuRa Löhne !!!

Aufblasbare Dartscheibe als Torwand

Nur eine Hälfte der großen Tombola

Gasteltern gesucht!

Für den 13. Spatzenberg Cup 2019 werden noch Gasteltern gesucht!

Vom 20.06. – 23.06.2019 ist wieder Spatzenberg Cup Final-Wochenende, bei dem wieder tolle Bundesliga-Nachwuchsmannschaften zu Gast bei TuRa Löhne sind.
Wie jedes Jahr benötigen wir wieder 40-45 Familien, die bereit sind 2 oder auch 3 Bundesliga Kids für 1-2 Nächte aufzunehmen.
Hier fehlen uns noch ein paar Familien! Bitte prüft eure Möglichkeiten

Ablauf für die Gastfamilien:

  • Ankunft der Bundesligisten Freitag ab ca. 16:00 Uhr – Abholung der Kinder durch die Gastfamilien
  • Abend-Verpflegung der Kinder
  • Samstags Frühstück und Transport zum TuRa-Platz
  • Samstags Abend Abholung der Kids vom TuRa-Platz und Verpflegung (viele Gastfamilien treffen sich auch zum gemeinsamen Grillen)
  • Sonntags Frühstück und Transport zum TuRa-Platz
    Danach sind die Aufgaben der Gastfamilien schon erledigt
    Nicht selten sind am Finaltag auch Eltern der Gastkinder am Platz und man kommt in schöne Gespräche, oft sind auch wahre Freundschaften entstanden.
    Unsere Bitte an Euch: es wäre schön wenn ihr an diesem Wochenende 2-3 Kids aufnehmen könnt.
    Für euch und eure Kids wird es eine tolle Erfahrung sein.
    Der Spatzenberg Cup ist jedes Jahr eine tolle Attraktion und mittlerweile weit über die Grenzen OWL´s bekannt. Er kann allerdings nur erfolgreich sein, wenn wir genügend Helfer und Gastfamilien finden. Also, meldet euch bei uns! Vielen Dank!
  • Ansprechpartner:
  • Nadine Rieke E-Mail: crieke73@gmail.com Handy 0170-994 7467
  • Anke Rimkus E-Mail: ankerimkus@online.de Handy: 0176-670 78146