Gute Stimmung beim Restart des Spatzenberg-Laufs

Nach zweijähriger Zwangspause war es am 12.06.2022 endlich soweit, die 5. Auflage des Spatzenberg-Laufs konnte gestartet werden. Bei traditionell sonnigem Wetter (auch Spatzenberg-Wetter) haben immerhin 165 Läuferinnen und Läufer erfolgreich die beiden Hauptläufe über 10 km bzw. 6 km absolviert. Auch wenn noch nicht wieder so viele Personen wie in den Jahren vor der Corona-Pandemie teilgenommen haben, so konnte zumindest die Teilnehmerzahl aus 2016 (dem Premieren-Jahr) knapp übertroffen werden.

Sportliches Highlight war der 10 km-Lauf der Herren. Neben dem Sieger Bastian Bekemeier (VfL Mennighüffen Handball), der mit 36:39 die zweitbeste Siegerzeit in der Historie des Laufs erzielen konnte, blieben mit Saman Rasheed Hussein (38:57), Niklas Eikmeier (TG Ennigloh, 39:24) und Norwin Torge Tiemann (SC Aquarius Löhne, 39:55) drei weitere Läufer unter einer Zeit von 40 Minuten.

Start 10 km mit den späteren Siegern Bekemeier (636), Hussein (641) & Eikmeier (ganz rechts)


Bei den Damen siegte Laura Schmidt vom LC 92 Bad Salzuflen in einer Zeit von 47:07 Minuten. Ihr folgenden mit Lavenia Pauls (48:05), Melissa Lanza (53:53) und Karina Bokämper (56:41) gleich drei Läuferinnen des Gastgebers TuRa Löhne.

Die spätere Siegerin Laura Schmidt (645) bei den Damen über 10 km beim Start

Lavenia Pauls (609) und Karina Bokämper (605) von TuRa Löhne beim Start

Beim 6 km-Lauf der Damen kam Luica Neugebauer vom LC Paderborn in einer Zeit von 28:09 Minuten als erste in Ziel. Dahinter lieferten sich Sandra Börger-Fischer (TuRa Löhne, 28:59) und Annika Lange (Nolte Küchen, 29:03) ein Kopf an Kopf-Rennen um die weiteren Plätze auf dem Sieger-Podest.

Die spätere Siegerin über 6 km Luica Neugebauer (902) begibt sich auf die Strecke

Den 6-km Lauf der Herren konnte Jan Dupré (Nolte Küchen, 24:35) ebenfalls in einem Zielsprint vor Magomed Ataev (Bike Arena Benneker, 24:40) für sich entscheiden. Den 3. Platz belegte Matthis Vögeding (Nolte Küchen, 25:43).

Jan Dupré (236) beim Start über 6 km

In der Firmenlaufwertung gab es in diesem Jahr einen eindeutigen Sieger. Die Firma Nolte Küchen belegte gleich mit zwei Teams die ersten beiden Plätze dieser Sonderwertung, komplettiert wurde das Podium mit dem Team des Titelverteidigers Hermes, das den 3. Platz belegen konnte.

Das Siegerteam Nolte Küchen 1 konnte mit einer Gesamtzeit von 1: 43:48 (4 Team-Mitglieder, jeweils 6 km) die bisher beste Siegerzeit aus 2019 (1:45:59) noch einmal deutlich unterbieten.

Bei dem erstmals ausgetragenen Familien- / Spendenlauf über 3 km, der nach Absprache mit dem Stadtsportverband der Stadt Löhne grundsätzlich einen Comeback des Löhner Wohltätigkeitslaufs in verkleinerter Form darstellen sollte, haben leider nur 14 Läuferinnen und Läufen teilgenommen. Trotz des sehr kleine Teilnehmer-Feldes herrschte auch hier eine gute Stimmung unter den Teilnehmern, die zu einem größten Teil die 3 km-Strecke in einer Zeit von um die 20 Minuten absolvieren konnten.

Der jüngste Teilnehmer Fynn (2 Jahre, Startnummer 7) beim Zieleinlauf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.