Altherren siegen zum Saisonauftakt

Am Freitag konnten die Altherren nach einer guten, taktischen und kämpferischen Leistung zum Saisonauftakt mit 2:1 beim VfL Holsen gewinnen.

Da man mit dem VfL gleich einen starken Gegner vor der Brust hatte, wollten wir hinten sicher und kompakt stehen und über Konter zum Erfolg kommen. So wurde es dann auch umgesetzt. Von Beginn an überließen wir den Holsenern das Spiel und lauerten auf unsere Chance. Der Gastgeber spielte gefällig, doch gab es durch die kompakte Abwehr um den zweikampfstarken und mitspielenden Libero Christopher Rieke kaum ein Durchkommen. Es dauerte bis zur 18. Minute, bis Holsen zur ersten, richtig guten Chance kam. Nach einem Fehler im Spielaufbau konnte ein Angreifer des Gastgebers halbrechts im Strafraum freigespielt werden; doch sein Schuss verfehlte das Tor klar. Selber blieben wir durch Konter gefährlich, doch fehlte meist der letzte Pass. Doch in der 25. Minute dann die große Möglichkeit für TuRa. Nach einem Konter wird Jan Rolfsmeyer wunderbar halblinks im Strafraum von Stefan Kieslich freigespielt. Doch sein Schuss traf leider nur den Innenposten. Fünf Minuten später noch mal eine große Chance für Holsen. Nach einem 20-Meter-Hammer musste unser Torwart Juha Hiljanen schon sein ganzes Können aufbieten, um den Ball gerade noch über den Querbalken zu lenken. So ging es mit einem 0:0 in die Pause.

Im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Holsen feldüberlegen, doch mit zu wenig Ideen und Präzision. Unsere Konter dagegen wurden gefährlicher. Und in der 43. Minute war es soweit: TuRa mit einem schnellen Konter über links, Celcuk Bulut umspielt an der linken Strafraumgrenze einen Gegenspieler, sieht in der Mitte den mitgelaufenen Lee Duong und passt scharf nach innen. Ein zurück geeilter Verteidiger konnte den Ball nur noch vor dem Einschussbereiten Lee Duong ins eigene Gehäuse klären. 1:0 TuRa!

Die Gastgeber waren geschockt und in den nächsten Minuten fiel ihnen nicht mehr allzu viel ein. Da machten wir es schon besser und in der 50. Minute klingelte es das nächste Mal im Tor der Gastgeber. Wieder nach einem schönen Konter über links zog Lee Duong aus zwanzig Metern halblinke Position einfach mal ab und der Ball schlug ins obere lange Eck ein. 2:0 TuRa.

In der Folge intensivierte Holsen ihre Angriffsbemühungen, doch spielten sie zu umständlich und schlossen einige Male zu überhastet ab. Sollte es doch einmal brenzlig werden, war entweder im letzten Moment noch ein Abwehrbein dazwischen, oder unser starker Torwart Juha war zur Stelle. In der 60. Minute dann der Anschlusstreffer für die Holsener. Zwanzig Meter zentral vor dem Tor kam ein Spieler der Gastgeber frei zum Schuss und hämmerte den Ball unhaltbar in den linken Winkel. Nur noch 1:2.

Holsen rannte weiter an, wir konnten nur noch selten für Entlastung sorgen, auch, weil die Kräfte ein wenig nachließen. Immerhin standen vier Ü-50-Spieler bei uns im Kader. Doch Holsen erspielte sich keine riesen Möglichkeiten mehr und mit großem Kampfgeist, Glück und Geschick retteten wir das Ergebnis über die Zeit.

Alles in Allem zwar ein glücklicher, aber auf Grund des Kampfgeistes und der taktischen Cleverness nicht unverdienter Sieg gegen einen starken Gegner, der wohl nicht allzu viele Spiele in diesem Jahr verlieren wird.

Zum Abschluss noch ein dickes Dankeschön an Holsen für die Gastfreundschaft und die hervorragende Bewirtung nach dem Spiel.

Autor: Frank Dinnendahl

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.