TuRa Frauen mit 3 Siegen

Der 16. Spieltag und somit erste Rückrundenspieltag brachte das Nachbarschaftsduell beim FC Bad Oeynhausen. Die Heimmannschaft versuchte durch körperbetontes Spiel und mit langen Bällen die Oberhand zu gewinnen. Die ersten 20 Minuten waren ein recht hektisches Spiel, der Gastgeber hatte u. A. eine super Schuss-Chance die jedoch am Ende am Aluminium verpuffte. Nachdem sich die Turanerinnen dann mal kräftig geschüttelt haben und mit dem Fußball spielen anfingen ergab sich dann für den Rest der Halbzeit ein Übergewicht des Gastes. Lena gelang der vielumjubelte Führungstreffer, Fiona und Cora legten dann nach und zur Halbzeit führte man beruhigend 3:0. Die zweite Halbzeit verlief ähnlich, Bad Oeynhausen mit Kampf und Einsatzwillen, Tura um spielerische Lösungen bemüht. Marie gelangen dann noch 2 Treffer. Am Ende ein sicheres und verdientes 5:0, Torchancen genutzt, Gegner besiegt.

Das Heimspiel gegen das Team aus Gehlenbeck wurde bei TuRa-Wetter durchgeführt, also schlechtem Wetter mit Regenschauern und Wind…Die Gäste überraschten mit einer durchaus offensiven Spielweise, ganz im Gegenteil zum Hinspiel wo ein Übertreten der Mittellinie verboten war… Das Spiel war zerfahren bis sich Annika ein Herz fasste und einen Fernschuss in den Winkel des Gästetores unterbrachte. Zur Halbzeit 1:0 war aber etwas zu wenig, deshalb wurde im Offensivbereich sofort und nach 16 Minuten der 2. Halbzeit umgestellt und gewechselt. Dies fand insbesondere Marie so gut, dass sie 3 Tore (2 x Kopfball) erzielte mit einem zwischenzeitlichen Tor durch Fiona. Somit wieder 5:0 für TuRa. Gegen einen guten Gegner am Ende klar gewonnen.

Im letzten Heimspiel des Jahres 2016 empfingen die Turaner den SC Bielefeld. Es wurde ein erwartet schweres Spiel gegen einen kampfstarken Gegner. Ein Abnutzungskampf der über die gesamte Spielzeit gehen sollte. Die Versuche des gepflegten Spielaufbaus wurden zumeist gestört, der Gast brachte eine rauhe Spielweise mit ans Obernfeld und musste sich dann auch enige Male über das Echo erschrecken. So kamen kaum Torabschlüsse zustande. Das Spiel auf Augenhöhe blieb auch nach der 1:0 Halbzeitführung in der 32. Minute durch Marie spannend, Bielefeld glich in der 55. Minute aus. Tura drückte weiter und kam dann zum verdienten 2:1, wieder traf Marie ins Tor. Eine starke Mannschaftsleistung, die Defensive arbeitete stark und im Angriff wurde unermüdlich angerannt. Der 14. Sieg im 18. Spiel…!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.