Erste will weiter jubeln

TuRa Löhne – FC Preußen Espelkamp (Hinrunde 1:2)

Die TuRaner sind nach zwei Auswärtssiegen in Dützen (2:1) und beim SV Kutenhausen-Todtenhausen (5:0) mit 20 Punkten auf den 13. Platz geklettert und wollen auch dem Favoriten aus Espelkamp Paroli bieten. Trainer Stefan Studtrucker hat personell wieder mehr Alternativen auf der Bank, der Konkurrenzkampf um die Plätze scheint zu beflügeln. Mit der Rückkehr von Mohammed Khalaf sind die Löhner offensiv wieder torgefährlicher, zudem sind Marc und Marcel Rinnelt 2016 gut in Form und treffen ebenso wie jüngst Olcay Esen in Kutenhausen (drei Tore). Die Gäste gewannen zuletzt mit viel Glück 1:0 gegen den TuS Lohe und lauern auf dem 3. Platz auf Ausrutscher der Top 2. Und da die Teams vom BV Stift Quernheim auf SC Vlotho am Sonntag im direkten Duell aufeinander treffen, lassen entweder beide oder eine Mannschaft Punkte liegen.

Quelle: NW-News.de (Wolfgang Döbber)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.