Ü32 gewinnt 4:3 beim TuS Hücker-Aschen

Die Ü32 von TuRa Löhne fährt den nächsten Sieg ein. Beim TuS Hücker-Aschen setzte sich die von Sirko Hartmann und Frank Dinnendahl trainierte Mannschaft mit 4:3 (2:2) durch.

Die Alt-Herren schwimmen weiter auf der Erfolgswelle. In dieser Saison konnte die Mannschaft erst einmal bezwungen werden – und das ausgerechnet im Kreispokalfinale. In den Freundschaftsspielen ist die TuRa-Auswahl aber weiterhin unbesieget. Auch der TuS Hücker-Aschen brachte die Löhner nur kurz zum Wanken.

Die Gastgeber gingen nach einem Abwehrfehler mit 1:0 in Führung, doch Kai Albrecht konnte nach einer kurzen Ablage von Olaf Palsbröker den Ausgleich erzielen. Wenige Minuten später kam der Ball auf der rechten Seite erneut zu Albrecht. Der sah Le Doung in der Mitte und der Stürmer verwertete das Zuspiel zum 2:1. Ärgerlich: Nach einem Fehlpass im Spielaufbau kam „Hücker“ eine Minute vor dem Halbzeitpfiff zum 2:2-Ausgleich.

Im zweiten Durchgang lieferten sich beide Mannschaften weiter eine muntere Partie. Wieder gingen die TuRaner in Führung. Ein Pass wurde von einem Hücker-Spieler abgeblockt und landete bei Kai Albrecht. Der spurtete in den Strafraum, legte auf Jan Rolfsmeyer ab, der zum 3:2 einschieben konnte. Anschließend nutzten die Löhner die weiteren Chancen nicht und Hücker-Aschen kam nach einem wohl für viele Beteiligten völlig überraschenden Elfmeterpfiff zum 3:3-Ausgleich.

Damit war das letzte Wort aber noch nicht gesprochen. Drei Minuten vor dem Ende setzten die Löhner nach einem Ballverlust der Gastgeber noch einmal zum Konter an. Der lange Ball landete bei Le Doung, der seinen Gegenspieler abschüttelte und den 4:3-Siegtreffer erzielte.

Autor: Florian Weyand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.