AH-Spieler „Palle“ rettet das Remis in Dreyen

Adidas Nitrocharge 3.0: So heißen die blauen Fußballschuhe von Olaf Palsbröker, die den Alt-Herren von TuRa Löhne im letzten Saisonspiel bei RW Dreyen ein 2:2 (1:0) bescheren.

„Man muss gar nichts machen. Der Ball findet alleine den Weg ins Tor“, sagt Palsbröker nach Spielschluss. Mit den Wundertretern aus Herzogenaurach läuft er erstmals und erzielt wenige Minuten vor dem Abpfiff den wichtigen 2:2-Ausgleichstreffer.

Vorher zeigen die TuRaner aber eine eher durchwachsene Leistung und gehen Mitte der ersten Halbzeit mit 0:1 in Rückstand. Stefan Nolting verliert den Ball an einen Gegenspieler, der sucht den direkten Weg zum Tor und Keeper Ronny Kasten ist ohne Abwehrchance. Anschließend haben die TuRaner Glück, dass Dreyen nicht per Kopfball auf 2:0 erhöht.

In der zweiten Halbzeit werden die Löhner Alt-Herren mutiger. Einen Angriff über Nino Ruschmeier und Kai Albrecht vollendet Maik Hausmann aus spitzem Winkel zum 1:1-Ausgleich. Doch Dreyen stellt schnell den alten Abstand wieder her. Die Löhner können einen Ball nicht klären, ein Dreyener schießt aus der Distanz und erwischt Kasten auf dem falschen Fuß. Wie ein Handball-Torwart springt der Keeper mit den Füßen zuerst noch in die Ecke, doch der Ball ist zu platziert – 2:1 für Dreyen.

In der Schlussphase mobilisieren die Löhner dann noch einmal alle Kräfte. Olaf Palsbröker dringt von der rechten Seite in den Strafraum ein, doch anstatt seine Mitspieler zu bedienen, sucht er selbst den Abschluss und der Ball landet wie an einer Schnur gezogen zum 2:2 in der langen Ecke. Anschließend hat Nino Ruschmeier noch die dicke Chance zum Siegtreffer, doch sein Schuss geht nur an das Außennetz.

Nach der Partie gab es noch eine schöne Abschlussfeier im Dreyener Vereinsheim. Bei Bier, Braten und Bratkartoffeln ließ man gemeinsam die lange Saison ausklingen. Die TuRaner freuen sich schon auf den Gegenbesuch im Jahr 2017.

Autor: Florian Weyand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.